Rituals – The Ritual of Dao bed & body mist

5 Kommentare
Schon lange habe ich die Body Mists von Rituals im Auge und nun habe ich es endlich geschafft mir ein Spray zu kaufen. Was mich so lange davon abgehalten hat, war natürlich der Preis. Denn das Spray kostet stolze 16€, was ich wirklich teuer finde. Ich möchte das Spray allerdings nicht für meinen Körper benutzen, obwohl der Duft phänomenal ist, sondern mir es neben mein Bett stellen, sobald ich umgezogen bin. Denn das ist auch ein Bettspray und schon alleine der Gedanke daran, dass meine Bettwäsche nach dem tollen Duft riecht, macht mich glücklich. 


Ich habe es nun auch schon öfters verwendet und finde, dass das Spray die Wäsche schön frisch riechen lässt, der Duft aber auch nicht zu penetrant ist, sodass es Kopfschmerzen verursacht. Kennt ihr das, wenn man selbst oder eine Person in der Nähe einen Duft trägt, der so intensiv ist, dass er nach einer Weile die übelsten Kopfschmerzen verursacht. Jedenfalls braucht man nur wenige Sprühstöße, damit man seinen Schlafraum schön angenehm riechen lässt. Zumal der Duft auch eine echt entspannende Wirkung auf mich hat.


Ich sprühe es kurz vor dem Schlafengehen auf mein Bett und es riecht einfach nur angenehm. Es lässt mich in meinem Bett noch viel wohler fühlen und am Morgen fällt es mir auch umso schwerer aufzustehen aus meiner kleinen Entspannungs-Oase.


Catrice 24h Made to stay Make-Up

4 Kommentare

Vor einer Weile ist eine wunderbare Foundation zu mir nach hause gezogen, die ich mittlerweile schon etwas länger habe, sodass sie bereits zu einem Drittel bereits aufgebraucht ist. Das ist eine neue Foundation von Catrice, und zwar das 24h Made to Stay Make-Up. Es kostet knapp 6€.


Den Pumpspender finde ich fabelhaft. Man kann mir ihm genau die richtige Menge an Foundation dosieren, die man braucht. Zugegebenermaßen gehöre ich zu den Personen, die bei Foundation lieber mehr als weniger benutzen, ich habe es immer gerne sehr deckend. Und dieses Produkt ist dafür mehr als perfekt. Denn es ist ultra deckend und kaschiert alle Rötungen im Handumdrehen. Selbst spät Abends beim Abschminken stelle ich jedes Mal fest, dass sich über den Tag rein gar nichts abgetragen hat oder verblasst ist. Ich bin sogar so begeistert, dass ich behaupten würde, dass das die beste Foundation ist, die ich jemals genutzt habe.


Die Textur der Foundation ist schön cremig und nicht allzu flüssig, mit einem schönen Pinsel oder einem Make-Up-Ei lässt sich das Produkt ganz einfach verteilen. Ich finde das Ergebnis ausgesprochen super, die Foundation lässt sich total gut in die Haut einarbeiten und verschmilzt mit dieser regelrecht.
Und die Foundation ist auch super schön matt. Klar ist das mit den 24 Stunden viel zu hoch gepokert, auch ich musste mich im Laufe des Tages nachfedern, aber ich musste mich mit dieser Foundation verhältnismäßig spät nachpudern und das ist ein ganz großer Pluspunkt!


essence make me brow duo eyebrow powder

4 Kommentare

Hallo meine Lieben, diese Woche wird es bei mir mit dem Bloggen etwas knapp, ich blogge normalerweise am Wochenende vor, aber letzten Sonntag hat das leider nicht so gut funktioniert. 
Jedenfalls komme ich heute dazu noch einen kurzen Post zu meinem neuen Augenbrauenpuder zu schreiben. Dieses gibt es nämlich seit Neuestem bei essence. Sort gibt es eine hellere und eine dunklere Nuance, ich habe mich für die blonde Variante entschieden. Das Gleiche gibt es auch natürlich für Brünette. Ich kann euch allerdings empfehlen, wenn ihr nicht genau wisst, welche Farbe ihr habt, erst einmal hellere Töne zu nehmen. Denn die kann man einfacher abdunkeln als dunkle Farben wieder aufzuhellen.


Die Verpackung lässt sich problemlos öffnen und verschließen. Jedenfalls lässt sich das Puder problemlos mit einem Pinsel aufnehmen. Das Puder ist von der Haltbarkeit auch ein absoluter Traum, es hält den ganzen Tag, verblasst nicht und bringt die Augenbrauen perfekt in Form. 
Man kann die Farben echt gut schichten und so etwas experimentieren, wie intensiv man seine Brauen aufgefüllt haben möchte.


Man kann es sehr gut verteilen, sodass das Ergebnis gleichmäßig wirkt und keine „Löcher“ entstehen. Das Ergebnis ist wahnsinnig schön natürlich. Wenn ich etwas nicht mag, dann sind das Augenbrauen bei denen man sieht, dass sie aufgemalt sind.
Und bei Puder erhält man meiner Meinung nach noch das natürlichste Ergebnis als mit Gel oder Stiften. Brauenpuder sind prinzipiell sehr ergiebig. 



Benefit High Beam

4 Kommentare


Kaum zu glauben, aber ich habe es nun auch mal geschafft den High Beim Highlighter von Benefit zu kaufen. Bisher habe ich ihn nur aus der Ferne beobachtet bzw. fand ich ihn auch sehr lange uninteressant. Die Vorstellung, dass ich Highlighter in cremiger Konsistenz auftragen muss, fand ich schon nicht so schön. Ach ja, dass der in so einem Miniformat angekommen ist, war nicht geplant, das war eher ein Versehen, was mir letztendlich bei der Rechnung hätte auffallen müssen, aber ist es nicht. Jedenfalls sehe ich das somit als Probe für das größere Fläschchen in Zukunft. 


Und tatsächlich habe ich den Highlighter wirklich total gerne. Es ist ein super schöner, kühler Roséton, der sich hervorragend in die Haut einarbeiten lässt. Ich liebe ihn total auf den Wangen, das Verteilen mit den Fingern eignet sich hierbei auch total gut.  Für einen Auftrag benutze ich nicht besonders viel Produkt. Ich nehme für beide Wangen in etwa einen Pinselstrich, das reicht vollkommen aus. Obwohl es sich hierbei um ein cremiges Produkt handelt, würde ich nicht behaupten, dass er die Poren ungünstig betont, vielmehr nehme ich sie fast gar nicht mehr wahr.


Man kann den Highlighter schichten, aber ich würde davon abraten, da es viel zu schnell speckig aussehen kann und das wäre echt zu schade um das tolle Produkt.
Und ein weiterer Pluspunkt: Trotz des absoluten Tabus über Puder mit cremiges Make-Up zu geben, funktioniert der Highlighter dennoch – ohne Bröckeln, ohne Flecken. Das hat mich ganz schön verwundert.


Ich bin jedenfalls total begeistert und trage ihn einfach nur wahnsinnig gerne. Wem es zu teuer ist, der kann, so wie ich, sich erst einmal das kleine Fläschchen bestellen. Denn dieses kostet 13€.


Treaclemoon Soft Watermint Rain Peeling

5 Kommentare
 

Ich habe so lange kein Körperpeeling nicht mehr benutzt und nun habe ich mir gedacht, dass ich die Gelegenheit nutzen sollte, um meine Haut etwas zu pflegen. Bevor es wieder richtig schön draußen wird, wollte ich meine abgestorbenen Hautzellen entfernen und meine Haut schön glatt bekommen. Denn ich habe nun auch entschieden wieder Selbstbräuner zu nutzen und vorher sollte man ja ein Peeling nehmen. Ich habe im dm die tollen Körperpeelings von treaclemoon entdeckt und fand die Sorte "Watermint" ganz interessant.


Der Duft gefällt mir total gut, es duftet sehr schön frisch nach Minze, wobei es in der Flasche intensiver ist als in der Anwendung. Das Peeling lässt sich hervorragend verteilen und die kleinen Kügelchen sind ganz angenehm auf der Haut. Im Anschluss fühlt sich meine Haut viel weicher an, das konnte ich besonders am Ellenbogen feststellen. 
Treaclemoon hatte schon einmal eine Mainz-Duftrichtung auf dem Markt, die nach Minze gerochen hat, aber ob es sich hierbei um die gleiche Sorte handelt, kann ich leider nicht sagen. 


Da ich vorher nur das Duschgel mit Minzduft hatte, kann ich nur sagen, dass es viel intensiver gerochen hat als dieses Peeling, aber das finde ich auch nicht besonders schlimm.


essence shine shine shine lipgloss - 02 smile, sparkle, shine

0 Kommentare


essence hat so viele neue Lipglosse auf den Markt gebracht, ich hatte noch gar keine Gelegenheit mir diese anzusehen. Und so habe ich mich für ein helles, schimmerndes Metallic-Rosa entschieden.
Die Fläschchen erinnern mich total an die Nagellacke von essence. Sie liegen wirklich sehr gut in der Hand. Der Preis für einen Gloss liegt bei ca. 2€. 


Der Gloss fühlt sich auf den Lippen total angenehm an, das hätte ich gar nicht erwartet. Er ist nicht zu klebrig und fühlt sich nicht zu schwer an.


Der Applikator ist oval und man kann damit eine ordentliche Menge an Produkt aufnehmen. Er fühlt sich sehr weich auf den Lippen an, leistet jedoch genug Widerstand um den Gloss gleichmäßig zu verteilen. Die Textur ist nicht allzu flüssig, aber auch nicht richtig. 


Der Lipgloss glänzt wahnsinnig schön auf den Lippen und der Schimmer lässt sie noch zusätzlich optisch voller wirken. Die Farbe kommt dezent zur Geltung. Man kann die Farbe auch intensivieren, wenn man (mit natürlich nicht zu vielen Schichten) den Lipgloss schichtet. Das Finish gefällt mir so gut, dass ich mir auf jeden Fall eine weitere Farbe kaufen möchte.


Catrice liquid Camouflage Concealer

6 Kommentare

Heute möchte ich euch einen Concealer vorstellen, den ich mir neulich in der Drogerie gekauft habe. Es geht um den Liquid Camouflage Concealer von Catrice. Der Concealer kommt mit einem Applikator, der im Deckel integriert ist. Ich habe mich hierbei bewusst für die hellste Nuance entschieden solange das Wetter hier noch so trüb ist und ich bisher sehr wenig Sonne abbekommen habe. Die Deckkraft des Concealers ist atemberaubend. Ich würde schon fast behaupten, dass dieser Convealer mit den ganz großen mithalten kann.


Die Deckkraft kann sich zudem noch aufbauen lassen, wer also besonders schlecht geschlafen hat, kann hier eine großzügige Portion nehmen. Er ist von der Konsistenz her nicht zu flüssig, sondern genau richtig und schön cremig. Ich verwende einen Pinsel zu Auftragen, wobei das mit dem Make-Up-Ei auch ganz gut funktioniert.
Also für mich ist das einer der besten Concealer aus der Drogerie, er erfüllt sämtliche Kriterien, die ein Concealer bei mir erfüllen muss.


Real Techniques Starter Set Eyes

8 Kommentare

Heute möchte ich euch meine neuen Real Techniques Pinsel vorstellen. Ich habe bisher einen Puderpinsel von der Marke und mit dem bin ich wahnsinnig zufrieden. Er ist bei mir täglich im Gebrauch und nun habe ich mich überwunden mir noch mehr Pinsel zu kaufen. Warum überwunden? Ganz einfach: Die Pinsel sind leider nicht besonders günstig und da es "nur" Pinsel sind, habe ich da schon zwei Mal überlegen müssen. Dieses Set hat beispielsweise ca. 20€ gekostet. Zwar beinhaltet er fünf Pinsel, aber trotzdem musste ich erst einmal bei dem Preis schlucken.


Zum anderen sind das alles Pinsel fürs Augen-Make-Up. Bei Gesichtspinseln hätte ich das noch irgendwo verstehen können, aber bei Augenpinseln hat mir das leider noch das Verständnis gefehlt. Ich benutze seit Jahren Pinsel von essence und ebelin, um meine Augen zu schminken. Und die Pinsel benutze ich wirklich schon so wahnsinnig lange, dass es sie in der Form, in der ich sie genutzt habe, schon seit Jahren nicht mehr zu kaufen gibt. Besonders mein Augenbrauenpinsel ist schon teilweise so verranzt, dass ich damit die Augenbrauen nicht mehr präzise mit Puder ausfüllen kann.


Jedenfalls bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe mir mit einem Rabatt-Code die Pinsel für nur noch 15€ bei Douglas geholt. Das Set beinhaltet einen deluxe Cremes brush, base shadow brush, accent brush, brow brush und einen Eyeliner brush (von links nach rechts). Natürlich ist mir als erstes aufgefallen wie schön weich die Pinsel sind und ich habe sie schon ausgiebig benutzt, um mir eine Meinung darüber zu bilden. Die Pinsel kommen zudem in einem echt schönen Etui, das sich zum Reisen einfach perfekt eignet. Man kann die Pinsel auch sehr schön aufstellen.


 Deluxe Crease Brush:


Das hier ist mein absoluter Lieblingspinsel aus dem Set. Ganz im Ernst, ich habe ein komplett neues Schminkerlebnis nach Verwendung von diesem Pinsel gehabt. Ich benutze ihn nicht für die Lidfalte, bzw. ich hab ihn noch nicht und er Lidfalte verwendet, mir kommt er etwas zu breit dafür vor, aber ich probiere es mal aus. Aber das Verblenden ist ein absoluter Traum. Ich benutze ihn mit einer dunkleren Lidschattenfarbe im äußeren Augenwinkel und softe ihn nach innen hin aus und das mein Lieben, ist der beste Pinsel, um Übergänge zu kaschieren.


Eyeliner Brush:


Den habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht ausprobiert, da ich momentan keinen Gel-Eyeliner habe. Ich hatte bisher nur einen und fand, dass er zu schnell ausgetrocknet ist. Vielleicht finde ich mal einen, der etwas länger haltbar ist und den ich dann ausprobieren kann. Allerdings kann ich es mir bisher auch noch nicht vorstellen, damit einen Lidstrich zu ziehen, da meine bisherigen Eyelinerpinsel alle schräg sind. Er kommt mir auch nicht besonders standfest vor. Vielmehr ist er lockerer gebunden. Aber vielleicht lasse ich mich eines besseren belehren und probiere es einfach mal aus.

Accent Brush:


Das ist ein schöner, flacher Pinsel, der sehr schmal ist. Wie der Name bereits sagt, eignet er sich dafür, Akzente zu setzen. Man kann damit hervorragend den Brauenbogen betonen oder auch die inneren Augenwinkel. Dadurch, dass er so schön klein ist, kann man mit ihm perfekt präzise arbeiten.


Brow Brush:


Der Pinsel gefällt mir super gut, wie gesagt, mein Pinsel, den ich vorher benutzt habe, ist schon wirklich sehr ausgelaugt und sämtliche Härchen stehen ab, sodass ich es momentan total genieße mit dem Pinsel meine Augenbrauen auszufüllen. Er ist für den Brauenbogen etwas zu breit, aber ich schräge ihn immer etwas ab, sodass ich trotzdem den Bogen ausfüllen kann. Der Pinsel ist super schön fest gebunden und ich verwende ihn wahnsinnig gerne.

Base Brush:


Das ist mir Abstand der fluffigste Pinsel aus dem Set. Er nimmt den Lidschatten wirklich hervorragend auf. Auf dem Lid verteilt er den Lidschatten auch grandios, ich liebe es mit ihm vor allem schimmernden Lidschatten aufzutragen. Schon alleine zu sehen, wie schön man mit dem Pinsel die Farbintensität aufbauen kann, ist ein Traum. Auch mit ihm zu Verblenden ist ein Vergnügen, ich nutze ihn super gerne um den Lidschatten auf dem beweglichen Lid zu platzieren.

Also insgesamt bin ich wirklich sehr zufrieden. Ich habe super schöne, neue Schminkerfahrungen gesammelt und weiß nun solche Pinsel total zu schätzen. Das sind so Momente, in denen man sich fragt, was man denn eigentlich vorher gemacht hat. Der Kauf hat sich total gelohnt und ich würde sie mir immer wieder kaufen.

Mac Matte Lipstick - Antique Velvet

7 Kommentare

Vor einer Weile habe ich mir wieder bei Mac einen Lippenstift bestellt, den ich zuvor auf Instagram gesehen habe. Ich fand ihn so wunderschön, sodass er im Handumdrehen in meinem Warenkorb landete. 
Es handelt sich hierbei um die Farbe Antique Velvet. Das ist ein traumhaft schönes, dunkles Braun, das zudem im Finish auch noch matt ist. 


Wie auch alle anderen Lippenstifte duftet dieser hier hervorragend leicht nach Vanille. Der Duft ist einfach unverkennbar und mittlerweile ein wichtiges Erkennungsmerkmal für Mac.
Die Abgabe ist phänomenal, ich liebe es, wie einfach sich der Lippenstift verteilen lässt. Die Textur ist zwar etwas härter als bei cremigen Lippenstiften, ist aber dennoch nicht hartnäckig im Auftrag. 
Trotz des matten Finishes sind die Lippen nach dem Auftrag des Produktes nicht austrocknend.
Nach einer kurzen Wartezeit trocknet er auch mehr an und dann ist er auch komplett matt. 


Mit der Haltbarkeit des Lippenstifte bin ich sehr zufrieden, matte Finishes sind einfach nur die besten. Die Pigmentierung ist der Wahnsinn, der Lippenstift gibt auf Anhieb sehr viel Farbe ab. Abgesehen davon bin ich hin und weg von der tollen Deckkraft des Lippenstiftes. Der Lippenstift kann auf viele sehr düster wirken, für mich strahlt er jedoch pure Eleganz aus. 
Für den Alltag wäre er mir etwas zu dunkel, in meiner Freizeit trage ich hingegen momentan nichts anderes mehr.


Ich benutze die Farbe immer in Kombination mit einem Lipliner, ohne kann ich es mir nicht mehr vorstellen. 
Das ist wohl ein besonders schöner Ton, der im Herbst gut kommt, ich habe es mir trotzdem nicht nehmen lassen ihn mir im Frühling/Sommer zu gönnen.



Trend it Up Expert Eye Base

9 Kommentare

Seit Wochen bin ich nur noch unzufrieden mit meiner Lidschattenbase von essence gewesen. Sie kam mir am Anfang nicht so schlecht vor, aber jetzt ist sie leider wirklich schlecht. Mein Lidschatten verschwindet im Laufe des Tages und was davon übrig bleibt, sieht leider gar nicht gut aus. Und so bin ich ab in die Drogerie und habe mir eine neue Base geholt. Ich habe sofort auf Trend it Up gesetzt, weil ich da bisher keine Enttäuschungen erlebt hatte und so habe ich schnell zu dieser gegriffen.


Sie ist in einem hübschen Tiegel mit einem matten Deckel. Zu meinem Pech schimmert die Base. Das hätte ich vorher unbedingt testen müssen, aber ich bin nur schnell raus damit und habe darauf vertraut, dass das schon super sein wird. Jedenfalls habe ich mich damit angefreundet, da ich in der Regel sowieso schimmernden Lidschatten trage und das war dann auch gar nicht so tragisch.


Mit der Haltbarkeit bin ich nur bedingt zufrieden. Wenn ich unter der Woche auf der Arbeit bin, dann ist sie fabelhaft. Sie hält die kompletten 8-10 Stunden durch, die ich nicht zuhause bin und der Lidschatten ist immer noch an Ort und Stelle. Am Wochenende sieht das alles wieder ganz anders aus. Ich war letztes Wochenende knapp 5-6 Stunden draußen und mein Lidschatten ist wieder komplett verschmiert gewesen. Ich weiß nicht, ob es die Luftfeuchtigkeit war oder weil ich einfach aktiver war, aber sie war leider nicht mehr zufriedenstellend.


Habt ihr irgendwelche Empfehlungen? Welche Lidschattenbase nutzt ihr am liebsten?

Frohe Ostern

6 Kommentare


Hallo Ihr Lieben,

auch wenn das jetzt spät am Abend kommt, wollte ich euch noch schnell frohe Ostern wünschen.
Wie feiert ihr Ostern? Das Wetter war heute ja nicht so berauschend. Seid ihr zu eurer Familie gefahren? Ich habe den Tag eher ruhig verbracht und war bei meiner Familie.


Ich habe dieses Jahr kleine Päckchen verschenkt. Die süßen Tüten habe ich im Karstadt gefunden und  habe sie mit vielen Süßigkeiten gefüllt. Meine Mama hat noch zusätzlich die EOS Handcreme mit Gurkengeschmack und die Lip Butter von Labello in Karamell bekommen. Ich war die letzte Woche etwas einkaufen und habe die tollen Süßigkeiten und Produkte gefunden.